Klare Positionen. 100 % Sozial.

Ausführliche Beschreibungen unserer Positionen unter: https://www.die-linke.de/themen/

 

Sozial. Gerecht. Frieden. Für alle.

 

Gute Arbeit

Fair: Mindestlohn, der zum Leben und für eine armutsfeste Rente reicht: 12 Euro! Neues Normalarbeitsverhältnis: Arbeitszeit kürzen, mehr Arbeit für Alle! Vollzeit um die 30 Stunden bei vollem Lohn- und notwendigem Personalausgleich. Zukunft planbar machen: Leiharbeit, Befristung und Missbrauch von Werkverträgen stoppen.

 

Gute Rente

Lebensstandard sichern: Sicherungsniveau von 53% – das sind 130 Euro mehr für den »Durchschnittsrentner «. Gleiche Renten in Ost und West! Schluss mit Altersarmut: Solidarische Mindestrente von 1.050 Euro, niedrige Löhne in der Rente aufwerten, das sind z.B. 270 Euro mehr Rente für eine Verkäuferin. Statt Arbeiten bis zum Umfallen: Ab 65 abschlagsfrei in die Rente sowie mit 60 Jahren bei 40 Beitragsjahren.

 

Armut bekämpfen

DIE LINKE will ein Bildungssystem mit gleichen Bildungschancen für alle, unabhängig von der sozialen Herkunft. Lehrermangel, Gebührendruck und Unterrichtsausfall müssen bekämpft werden. Die Gemeinschaftsschule wollen wir stärken. Für die Universität und die Hochschule für Technik und Wirtschaft wollen wir solide finanzielle Grundlagen und Planungssicherheit schaffen.

 

Gesundheit

Solidarische Gesundheitsversicherung: Alle zahlen mit allen Einkommen ein. Paritätische Finanzierung der Beiträge. Aufwertung und gesetzliche Personalbemessung in Gesundheit und Pflege: 100 000 Pflegekräfte mehr in den Krankenhäusern. Pflegevollversicherung: Alle Leistungen werden übernommen. Alle zahlen mit allen Einkommen ein.

 

Mieten

Investieren: Sozialen, kommunalen und gemeinnützigen Wohnungsbau stärken: 250.000 Wohnungen pro Jahr. Sichern: Sozialbindung nicht auslaufen lassen, keine Mieterhöhung ohne Werterhöhung. Bremsen: Wirksam Spekulationen und Privatisierungen stoppen.

 

Frieden

Konsequent sein: Waffenexporte verbieten – vor allem in Krisengebiete. Abrüsten: Keine Erhöhung des Militäretats und keine europäische Armee. Frieden stärken: Europäische Entspannungspolitik statt Auslandseinsätze der Bundeswehr.

 

 

 

 

DIE LINKE in Kandel sorgt für Transparenz und Durchblick.

 

Das Landestransparenzgesetz (LTranspG) vom 27. November 2015 dient der Umsetzung der Richtlinie 2003/4/EG des Europäischen Parlaments und bietet die Grundlage für die Öffentlichkeit aller Sitzungen der städtischen Gremien. Damit soll die demokratische Meinungs- und Willensbildung in der Breite der Gesellschaft gefördert werden. Mehr Nachvollziehbarkeit kommunal-politischer Entscheidungen ist der Zielgedanke dabei, d.h. die Zeiten der Geheimniskrämerei elitärer Kreise im Rathaus sind damit endgültig vorbei.

 

Nur DIE LINKE in Kandel publiziert diese Thematik konsequent und dauerhaft. Die Tagungspunkte der Gremien sind vorab unter: https://kandel.more-rubin1.de/index.php online für jedermann einsehbar.

Termine

Daten werden geladen...
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© DIE LINKE IN KANDEL | info@die-linke-kandel.de

E-Mail